Tracht Völkerführung

Der Salbei blüht … 

Der Salbei bei mir im Garten blüht und summt vor lauter Bienen. Auch die Rosenbüsche bei den Nachbarn sind voller Bienen. Schön ist das – endlich ist es warm. Am Freitag waren zwei liebe Imkerfreunde aus meinem Imkerverein bei mir und haben sich von meinen zwei wirklich starken Völkern jeweils einen Ableger gemacht. Wir haben lange gesucht, ob eh keine Königin dabei ist, die will ich nämlich nicht hergeben. Die neuen Völker würden sich zwar (wenn man eine Wabe mit ganz junger unverdeckelter Brut einhängt) eine neue Königin nachziehen, aber das dauert ca. 16 Tage. Weiselzellen, sollte man keine eigenen haben, kann man von Stefan Mandl in Schwechat beziehen.

Literatur

Die Weisheit der Bienen & Die seltensten Bienen der Welt

Zwei wunderschöne und unterhaltsame Bücher habe ich geschenkt bekommen. Ich habe in beide bis jetzt nur kurz hineingeschnuppert, aber ich kann jetzt schon sagen, dass ich beide gerne lese. Sie sind kurzweilig geschrieben und höchst interessant. Im erstgenannten habe ich gleich am Anfang über die Töne der Bienen gelernt – welchen Ton macht eine Wächterbiene beim Angriff (C bis Cis), oder welchen Ton macht ein Drohn beim Fliegen? Disharmonisches, tiefes Ges. Und im zweitgenannten Buch, einem Reisebericht, erfährt man so viel über schöne Landschaften (ich bin gerade in Südengland in der Salisbury Plain), dass man gleich dorthin will. Also beide Bücher kann ich empfehlen.

Weiterbildung

Vortrag Königinnenzucht

Gestern konnte ich an einem interessanten Vortrag über die Königinnenreinzucht bzw Königinnenvermehrung in meinem Imkerverein teilnehmen. Vortragender war IM Ernst Wilhelm. Natürlich begann der Vortrag mit Gregor Mendel (Mendelsche Vererbungslehre). Es war aber nicht nur trockene Theorie, wir konnten auch Wachsnäpfchen begutachten und erfuhren auch einiges über den „Bogenschnitt“ …

Honig

Gentechnik und Pyrrolizidinalkaloide

In einer Broschüre, die von den Wiener Volkshochschulen (unter Mitarbeit der Umweltberatung) herausgegeben wurde, habe ich folgendes interessantes gelesen: Die Zeitschrift Ökotest hat 2012 zwanzig Honige aus Supermärkten, mit Schwerpunkt nicht europäische Honige, untersucht. In 14 Honigen wurden Rückstände von gentechnisch manipulierten Pflanzen gefunden. Nur Honige aus europäischen Ländern waren gentechnik frei. Weiters hat das Chemische und Verinäruntersuchungsamt Freiburg (CVUA) über 120 handelsübliche Honigsorten auf Pyrrolizidinalkaloide untersucht. Weiterlesen

Völkerführung

Bienenkönigin

Heute habe ich bei der Durchsicht meiner Bienenvölker auch eine Königin gesichtet und gleich fotografiert. Das Handy war danach zwar mit Honig und Wachs verschmiert aber es ist zum Glück abwaschbar. Üblicherweise suche ich nicht nach den Königinnen … es reicht, wenn man ganz frisch gelegte Eier (Stifte) findet, dann weiß man, dass irgendwo eine Königin sein muss. Die Königin ist übrigens ca. ein Drittel länger als die Arbeiterinnen und man hat erst im 16. Jahrhundert festgestellt, dass es eben eine Königin ist und kein König. 

Bienensterben

EU-weites Verbot von Neonikotinoiden!

Bitte unterstütze auch Du die Unterschriftenaktion von SumOfUs die die Regierungen der EU-Staaten auffordert, Neonikotinoide zu verbieten. Wer noch immer nicht weiß, wie schädlich Glyphosat und andere Pestizide sind oder wer wissen will, wie bei den Zulassungen getrickst wird, liest bitte den Arikel des renomierten Reportagemagazins GEO von Gruner+Jahr. Ein Beispiel gefällig? Es werden sogenannte LD50 Tests durchgeführt. Da wird nach spätestens 48 Stunden gezählt, wieviele Honigbienen tot sind … aber welche Honigbiene lebt nur 2 Tage? Keine!  Ob sich diese Wirkstoffe auf die Fortpflanzung oder auf das Verhalten der Bienen

Weiterlesen

Völkerführung

Winterfutter eingelagert

Heute in der Früh bin ich nach Vösendorf gefahren um das Winterfutter für meine Bienen abzuholen. Mit der Bestellung muss man rechtzeitig dran sein (bei österreichischem Bio-Zucker) – jetzt kann man bereits keinen mehr bestellen. Ich habe mir 28kg Kanister Agenabon von der Agrana besorgt, das ist ein Bio-Invertzuckersirup aus Maisstärke. Ich hoffe den Bienen schmeckt er …

Völkerführung

Spielnäpfchen

Bei meiner jüngsten Kontrolle der Bienenvölker habe ich sogenannte Spielnäpfchen entdeckt. Das sind diese kugeligen Zellen am Foto. Es sind Vorstufen zu Weiselzellen (Königinnenzellen). Solange die Königin kein Ei darin ablegt, werden sie nicht zu einer länglichen Weiselzelle erweitert. Für mich bedeutet das, dass ich die Völker nun genauer kontrollieren muss (so ca. alle 8-9 Tage), damit keine neue Königin gezogen wird und kein Schwarm abgeht …

Wissen

Bienenwesen – Zellen

Jedes Bienenwesen hat eine eigene Zellengröße. Die Größe der Zellen bestimmt mit darüber, welches Bienenwesen darin aufwächst. Arbeiterinnenzellen sind ca. 10 – 12 mm tief und 5,3 mm weit. Wenn die Larve alt genug ist, erhält die Zelle einen flachen Deckel aus Wachs. Drohnenzellen sind 14 mm tief und 6,9 mm weit. Der Deckel ist leicht hervorgewölbt. Weiselzellen (Königinnenzellen) sind die größten Zellen. Sie sind bis zu 25 mm lang und 9 mm weit. Eine Arbeiterinnenzelle hat übrigens ein Volumen von ca. 0,4g Honig. Auf 10 cm2 Wabe sind ca 420 Arbeiterinnenzellen. Für 1 kg Honig braucht man also ca. 30 cm2 mit Honig gefüllte Waben …

Tracht

Baumpflanzungen Knoten Prater

Die Firma Raumgrün Landschaftsbau hat im Aufrag der ASFINAG beim Knoten Prater (bis Abfahrt Handelskai) wirklich sehr viele Bäume und Sträucher gepflanzt. Ich habe mir die Pflanzliste schicken lassen (vielen Dank!) und um imkerlich-relevante Daten, wie Blütezeit, Nektar- und Pollenangebot bzw. Pollenfarbe, ergänzt (soweit ich diese Infos im Internet recherchieren konnte).

Weiterlesen